Loading color scheme

Texte schreiben leicht gemacht - 7 hilfreiche Tipps

Über kurz oder lang muss sich jeder einmal hinsetzen und einen Text verfassen und sei es nur eine Bewerbung oder eine kleine Anzeige. Im Voraus hört sich das immer ganz einfach an. Kurz vor den PC gesetzt, Word geöffnet und dann… fällt einem nichts mehr ein.

Nun gestaltet sich die Sache doch schwerer als gedacht und die Zeit, die man sich eingeteilt hat, reicht bei weitem nicht mehr aus.

Doch wie geht man vor, um beim nächsten Mal schneller zum Erfolg zu kommen? Wir haben dir 7 nützliche Tipps zusammengestellt, die dir das Texten erleichtern sollen.

 

  1. Plane dir eine feste Tageszeit oder ein festes Zeitfenster ein, in der du deine Texte schreiben möchtest. Natürlich darf man nicht erwarten, dass man seine Kreativität immer auf Abruf bereit hat. Doch mit einer Regelmäßigkeit und Routine fällt dir das immer leichter.

  2. Bei der Vorbereitung und Recherche eines Themas solltest du dich beschränken. Grenze deine Zielgruppe bzw. dein Ziel ein, an die du deinen Text richtest. So sparst du dir Zeit, die du dann ins Schreiben investieren kannst.

  3. Bevor du loslegst, überlege dir eine Struktur für deinen Text. Wie möchtest du die Einleitung gestalten? Wie soll der Hauptteil aussehen? Was ist die Quintessenz deines Textes und erreichst du damit deinen Leser?
    Natürlich kannst du auch einfach drauf lostippen, doch am Ende könnte dir das Hin- und Herschieben einzelner Passagen schwerer fallen.

  4. Lass dich nicht ablenken! Mache dein Smartphone leise und lege es beiseite. Lass dein E-Mail-Postfach ungeachtet und komme nicht in Versuchung auf die ach so wichtige Mail zu antworten. All diese Faktoren werden deine Konzentration stören.

  5. Plane dir Pausen für deine Texte ein. Am besten schreibst du in Blöcken. Nützlich ist es, sich die Pausen vorher festzulegen und sich notfalls einen Wecker zu stellen. Lenke dich ein bisschen ab, lass Sauerstoff an dein Hirn und bewege dich!

  6. Wenn du im Schreibfluss bist, solltest du nicht zwangsläufig auf Fehler oder auf die Perfektion des Satzes achten, denn du könntest schnell den Faden verlieren und vergessen, worauf du gedanklich gerade hinauswolltest. Zum Korrigieren bleibt dir später immer noch Zeit.

  7. Vielen Menschen hilft es eine angenehme Geräuschkulisse im Hintergrund zu haben. Leichte Musik oder Regengeräusche sollen oftmals die Blockaden lösen. Finde selbst heraus, was am besten zu dir passt.

Mit diesen 7 kleinen Tipps werden dir deine nächsten Texte bestimmt leichter fallen und langes Grübeln gehört fortan der Vergangenheit an.

Viel Spaß beim Schreiben!

Foto: © pixabay