Loading color scheme

Umstellung auf die "eAU" ab 2023

Die Umstellung auf die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung („eAU“) wird ab Januar 2023 verpflichtend für Arbeitgeber. Die Umstellung auf das elektronische Verfahren soll Arbeitgeber und Arbeitnehmer entlasten. Auch die bekannten „gelben Zettel“ sollen der Vergangenheit angehören. Jährlich werden in Deutschland 77 Millionen AU-Bescheinigungen ausgestellt. Diese Daten liegen den Ärzten in ihrer Praxissoftware ohnehin schon digital vor. Somit wird neben dem geringeren Aufwand auch einiges an Papier eingespart.

weiterlesen...
Die Omnibus-Richtlinie

Neben der Einführung des Kündigungsbutton hat es am 28. Mai 2022 noch eine weitere Änderung zum Thema Verbraucherschutz gegeben. Diese betreffen Onlineshops und E-Commerce-Plattformen. Mit der Einführung der „Omnibus-Richtlinie“ (Richtlinie (EU) 2019/2161) wurden die EU-Vorschriften zum Verbraucherschutz erneuert. Diese umfasst insgesamt vier Richtlinien über Preisangaben, Verbraucherrechte, unlautere Geschäftspraktiken und missbräuchliche Vertragsklauseln.

weiterlesen...
Abmahnwelle durch Google Fonts

Zurzeit gibt es für viele Webseitenbetreiber ein mögliches Risiko Abmahnschreiben mit Schadensansprüchen zu erhalten, wenn sie Schriftarten von „Google Fonts“ nutzen. Da „Google Fonts“ kostenlose Schriftarten zur Verfügung stellt, greifen viele Webseitenbetreiber, vor allem von kleineren Unternehmen, darauf zurück. An sich ist das kein Problem, doch oftmals sind diese Schriftarten nicht lokal auf dem eigenen Webserver gespeichert, sondern werden nur über Google Server gehostet und das ist der entscheidende Punkt.

weiterlesen...
"Du" oder "Sie"?

Spricht man seine Kunden und Kundinnen lieber mit „Du“ oder „Sie“ an? Diese Fragen haben Sie sich bestimmt auch schon gestellt. Ob beim Schreiben eines Textes oder beim Erstellen einer Webseite, früher oder später kommt diese Frage auf. Früher zählte es zum guten Ton und zeugte von einem ordentlichen Umgang, dass man unbekannte Menschen mit „Sie“ anspricht. Man wahrte eine gewisse Distanz und wirkte dadurch vor allem im geschäftlichen Bereich deutlich seriöser.

weiterlesen...
Was kann ich tun, um Fachkräfte zu finden?

Das Thema Fachkräftemangel ist in Unternehmen in letzter Zeit sehr häufig zu vernehmen, wenn es um die Mitarbeitersuche geht. Vor allem in der IT-Branche sind gute Fachkräfte rar gesät. Die Wichtigkeit der IT und der EDV nehmen in Unternehmen dennoch immer weiter zu.

Was können Unternehmer also tun, um möglichst attraktiv zu wirken und schnell gute Mitarbeiter zu finden?

weiterlesen...
Vorgaben zum Kleidungsstil am Arbeitsplatz

Gibt es Vorgaben zum Kleidungsstil oder Outfit am Arbeitsplatz und muss man sich an diese halten?

Zumindest wenn es um das Thema Sicherheit geht, hat der Arbeitgeber das Recht, etwaige Sicherheitskleidung vorzuschreiben. Die Schutzausrüstung für manche Berufe wird vom Gesetzgeber zur Sicherheit der Mitarbeiter vorgeschrieben, wie zum Beispiel das Tragen von Helmen auf Baustellen oder Sicherheitsschuhen in der Logistik. Diese müssen vom Arbeitgeber bereitgestellt und gezahlt werden.

weiterlesen...
Verhalten bei Verdacht auf Arbeitszeitbetrug

Ein Arbeitszeitbetrug gilt als Pflichtverletzung gegen den Arbeitsvertrag, ist ein Vertrauensmissbrauch gegenüber dem Arbeitgeber und gibt Chefs die Möglichkeit ihren Mitarbeitern zu kündigen. Allerdings muss der Betrug immer erst bewiesen werden, um auch rechtskräftig zu sein und vor den Arbeitsgerichten standzuhalten. Doch was zählt überhaupt als Betrug? Die Kaffeepause? Der Tratsch mit den Mitarbeitern? Private Telefonate?

weiterlesen...