Loading color scheme

Hallo Kündigungsbutton

Seit dem 01. Juli 2022 gibt es eine weitere Neuerung im Thema Verbraucherschutz. Für kostenpflichtige Laufzeitverträge, die online abgeschlossen werden können, muss nun auch verpflichtend ein Kündigungsbutton online bereitgestellt werden.

So muss zum Beispiel nicht mehr umständlich per Post gekündigt werden. Der Verbraucher erfährt also eine deutliche Erleichterung. Der Service der Kündigung muss im Übrigen auch für Vertragsabschlüsse verfügbar gemacht werden, die nicht online gebucht wurden. Es genügt allein der Umstand, dass der Anbieter generell einen Vertragsabschluss online ermöglicht. Ebenso sind bereits abgeschlossene Verträge vor dem 01. Juli 2022 betroffen.

Konkret sind von der neuen Regelung die sogenannten entgeltlichen Dauerschuldverhältnisse betroffen. Das sind zum Beispiel Abonnements, Mobilfunkverträge, Fitnessstudioverträge oder auch Verträge über Gas- und Stromlieferung.  

 

Der Button en détail

Natürlich gibt es auch gesetzliche Vorgaben dazu, wie der Button auszusehen hat. Es muss für den Nutzer sofort klar und deutlich erkennbar sein, wo er Verträge kündigen kann, ähnlich dem Warenkorbbutton. Zusätzlich muss er ständig verfügbar sein. Es wird dann auf eine Bestätigungsseite weitergeleitet, wo genaue Angaben zum Vertrag eingetragen werden müssen. Auch hier muss ein deutlich, erkennbarer Bestätigungsbutton vorhanden sein, um die Kündigung zu vollziehen.

Das Unternehmen ist nun verpflichtet die Kündigung in Textform auf elektronischem Wege zu bestätigen, im Idealfall per E-Mail. Ebenso muss dem Nutzer die Möglichkeit gegeben werden, seine Kündigungserklärung mit Datum und Uhrzeit herunterladen, ausdrucken oder abspeichern zu können.

Generell gilt es zu beachten, dass die meisten Verträge Kündigungsfristen haben, die man als Verbraucher natürlich einzuhalten hat. Der Button stellt also nicht die Möglichkeit dar, jederzeit aus einem Vertrag zu kommen, sondern nur eine weitere Variante eine Kündigung abzugeben.

Auf der anderen Seite gilt, wenn das Unternehmen die geforderten Button nicht vollumfänglich zur Verfügung stellt, kann der Kunde jederzeit fristlos kündigen.

 

Foto: © pixabay